Montag, 20. Januar 2014

DIY: Schüsseln aus Spitze

Hallo meine Lieben!

Fast eine Seltenheit, heute gibt's mal ein kleines DIY von mir.
Sachlage: Im Sommer besuchte ich einige Möbel- und Homeaccessoires-Geschäfte und sah diese hübschen Schüsselchen aus Spitze immer zu überteuerten Preisen in Szene gesetzt... einige Male erwischte ich mich sogar dabei, sie in meinen Einkaufswagen gelegt zu haben, doch sie wanderten schlussendlich doch zur Warenrückgabe, da ich irgendwann den glorreichen Einfall hatte, die Aufbewahrungsstücke einfach selbst zu machen! :-D

Das Tolle: Sie sind supereinfach zu machen, und man merkt überhaupt nicht, dass sie aus einem DIY entstanden sind :-)

Well, you need:
- einige fertige Spitzendecken von Oma (wenn nicht vorhanden, ab geht's ans selbsthäkeln ;-))
- Kleister (fertig gekauft oder selbstgemachten - hatte ich, Rezept unten)
- Frischhaltefolie, Glasschüsseln in passender Große und etwas Zeit
To do:
Sucht euch eure Lieblingsdecken in passender Farbe und Größe aus - und dazu Glasschüsseln. Die Decken sollten sich mindestens bis zur Hälfte an die Schüsseln anpassen können.
Dann geht's ans Kleistern:
Einen halben Liter Wasser abmessen, ein paar Löffeln davon in eine extra Schüssel geben und mit 40 g Speisestärke gut verrühren (Schneebesen), den Rest zum Kochen bringen. Kocht das Wasser, die Stärke-Mischung langsam aber zügig einrühren.
Schnell weiterverarbeiten, bevor der Kleister trocknet!
Die Glasschüsseln mit Frischhaltefolie bedecken und glatt streifen (wer möchte kann die Glasschüsseln auf verkehre Blumentöpfe stellen, damit die Schüsseln am oberen Rand "gerade" bleiben).
Die Spitzendecken in den Klebstofftopf vollständig eintauchen und sich vollsaugen lassen. Auswringen, dann auf die Schüsseln überziehen und sich der Form anpassen lassen.

 Jetzt muss eigentlich nur mehr gewartet werden. Der Kleister benötigt mindestens einen halben Tag, aber am besten länger stehen lassen (über Nacht und Tag). Dann kann man vorsichtig die Frischhaltefolie abziehen. Die Spitzenschüsseln haben einen guten halt, und sind die Löcher nicht so groß wie bei meinen Schüsselchen, lassen sich prima kleinere Gegenstände darin aufbewahren ;-)

Inspiration:


Ich hoffe, ich konnte euch mit meinen Spitzenschüsseln ein bisschen begeistern und wirke so gegen die Oma's-Geschenke-Wegwerf-Aktion! :-D (bei uns vergammeln die immer in irgendwelchen Kommoden)
Wünscht euch doch nächstes Weihnachten statt einem langweiligen Pullover ein paar gehäkelte Spitzendecken!

Alles Liebe,
Eure Coco ♥

Kommentare:

  1. Oh wie wundervoll, ich seh die immer hier in meinem Lieblingskramsgeschäft und hab mich schon gefragt, wie man das macht! Das ist ja absolut herrlich. Jetzt müsst ich nur noch endlich richtig häkeln können. Da hilft bei mir nämlich nix ... ich hab schon so viele Häkelbücher gekauft .. ich bin einfach zu ungeduldig für so was.

    Tausend liebe Grüße aus dem tristen Mainz :)

    Maria

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde diese Idee einfach nur genial!
    Mich fasziniert diese Deko und nun weiß ich endlich was ich mit all den Decken anstellen kann, die ich von meiner Mutter bekommen habe ;-)
    Ich erwähne sehr gerne nochmals, dass deine ausführlichen und leicht beschriebenen Anleitungen perfekt fürs Nachmachen sind, was mir aber noch gefällt, ist dass du immer die wunderschönsten Bilder hinzufügst.
    Das verleiht dem Ganzen einen noch sympathischeren Eindruck.
    Wie dem auch sei, ich liebe deine Posts und freue mich immer wieder auf neue von dir!
    Liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
  3. Coole Idee!
    Ich danke dir für die gute Idee unter dem Tag! ★★

    Lg

    AntwortenLöschen
  4. Oooh wie süß!
    Das ist voll die niedliche Idee!:) Muss ich unbedingt mal ausprobieren.

    Lg

    AntwortenLöschen

Ich liebe es, Kommentare zu lesen! Sie motivieren und inspirieren mich. Ich freue mich über jeden Gedanken, den ihr mit mir teilen möchtet und versuche, jedes Kommentar zu beantworten. Ihr seid wundervoll!

P.S. Wirklich dringendes bitte direkt an anna.chocolate@gmx.at
Danke!