Dienstag, 14. Januar 2014

About dressing like an equestrienne and Italian food secrets

Hallo meine Lieben!

Hattet ihr einen schönen Tag? Ich hoffe doch. Meiner war weniger berauschend, wie immer ist die Schule nerventötend und das Wetter verbreitet kein Lächeln auf den Lippen der Leute.

Doch wie dem auch sei, heute möchte ich euch ein Outfit zeigen, welches ich schon seit Ewigkeiten in meiner Bilderdatenbank hab :P

Leider ist der Blazer in letzter Zeit etwas zu eng geworden, das bedaure ich sehr. Ich mochte ihn wegen seiner "Ich-bin-anders-als-die-anderen-Blazer"-Ausstrahlung, und da ich ihn meist in Kombination mit einer braunen engen Hose trug, erinnerte ich mich immer an eine Reiterin.

Well, um weiterzumachen, besonders in Jahreszeiten ohne viele frische Kräuter und Sommer-Gefühle koche und backe ich doch sehr gerne Speisen, die mich an die schönste Jahreszeit im Jahr erinnern (he, fällt euch auf, dass ich fast in jedem Eintrag über den schlechten, bösen, Herbst und Winter jammere?).
So zum Beispiel Focaccia

Focaccia ist ein ligurisches Fladenbrot, also ein stinknormaler Hefeteig, der aber statt mit Ei, Zucker oder sonstigem traditionellen Zeug, mit Olivenöl und frischen Kräutern, auch mit Salz und anderen Zutaten, wie z.B. Zwiebeln, Schafkäse oder Oliven, vor dem Backen belegt wird.

Schmeckt suuuuuuper zum Picknick, um etwas Abwechslung ins typische Abend"brot" zu bringen oder einfach zur Schule oder Arbeit für die Pause mitnehmen.
Easy-peasy-to-do:
400 g Mehl, 1 TL Salz, 1 Pck Trockenhefe, 5 TL Olivenöl und 250 ml Wasser zu einem Teig verkneten. Etwa eine halbe Stunde ruhen lassen, damit der Teig an Volumen zunimmt. Währenddessen könnt ihr den Belag vorbereiten.

Meistens nehme ich das, was ich gerade da hab: Gewürze, Kräuter und Zwiebeln.
Wir haben selbst im Winter - als eines der wenigen frischen Kräuter, in einem kleinen Gewächshäuschen Rosmarin, und ich liebe Rosmarin in Verbindung mit Foccacia. Jedoch könnt ihr auch alles andere nehmen, Oregano oder Majoran z.B. Hier ist auch getrocknetes Grünzeug möglich.
Oliven, die ihr halbiert, schmecken auch göttlichst! Dazu noch ein bisschen gebröselten Schafskäse und Chilischrot... hmmmm!!

 Backofen auf 200 Grad vorheizen. 
Der Teig wird erneut durchgeknetet, auf ein Backblech (mit Olivenöl beträufelt) gerollt (ausrollen - gewünschte Dicke!) und zugedeckt für eine weitere Stunde stehengelassen.
Nach der Wartezeit wird der Teig endlich mit den gewünschten Zutaten belegt, ordentlich gewürzt und kommt für etwa 25 Minuten in den Ofen (variiert - einfach immer wieder nachschaun);
Noch warm schmeckt das Fladenbrot am allerbesten - also darf ruhig gleich mal genascht werden! :)

Ich wünsch euch alles Gute für die restliche Woche - und werd mich jetzt dazu aufrappeln, mit einer Freundin eine weite Runde, trotz des hässlichen Wetters, spazieren zu gehen.
Im nächsten Post, so hoffe ich, präsentiere ich euch nämlich meinen "Lebensplan 2014" :-D (is mir doch zu persönlich :-D) Und täglich ein bisschen Bewegung und Sport steht ganz oben!

Alles Liebe,
Eure Coco ♥

Kommentare:

  1. Tja, hier schneits endlich mal, aber der schnee ist soo schwer! :/

    Liebst ♥

    AntwortenLöschen
  2. such a great look! and the other pictures look delicious :)
    xx

    AntwortenLöschen
  3. Liebste Coco,

    ich bin begeistert von diesem Outfit!
    Der Look passt einfach perfekt zu deinem Stil.
    Ich freue mich darüber nun ein "Follower" deines Blogs zu sein und noch mehr freue ich mich auf die weiteren Beiträge :-)
    Was ich noch erwähnen wollte, ich bewundere dich um deine Kunst und Leidenschaft zu kochen und zu backen!
    ...Leider kann ich mich dafür nicht wirklich begeistern, da ich wirklich NICHT kochen kann, aber bei deinen leckeren Rezepten und leicht beschriebenen Anleitungen bekomme sogar ich lust darauf ;-)
    Weiter so!

    Liebe Grüße,
    Janine

    AntwortenLöschen

Ich liebe es, Kommentare zu lesen! Sie motivieren und inspirieren mich. Ich freue mich über jeden Gedanken, den ihr mit mir teilen möchtet und versuche, jedes Kommentar zu beantworten. Ihr seid wundervoll!

P.S. Wirklich dringendes bitte direkt an anna.chocolate@gmx.at
Danke!