Montag, 22. Juli 2013

Minzcreme.. diesmal für die Haut!

Hallo meine Lieben!

Viel zu lange ist es schon wieder her, seit ich meinen Kirschkuchen mit euch geteilt habe.. :(

Der Anlass dieses Posts ist eigentlich, dass ich euch zeigen wollte, was ich so für meine Haut getan hab, als ich etwas zu lange in der Sonne gelegen bin.

Das Problem mit der trockenen Haut habe ich natürlich auch, wie viele andere. Nicht nur im Gesicht, auch an Beinen und Rücken zum Beispiel.
Besonders nachdem ich etwas in der Sonne gelegen bin, fängt meine Haut an zu spannen - das ist ein furchtbares Gefühl und deswegen habe ich etwas recherchiert, als Freundin von Hausmittelchen, was man ganz einfach ohne Chemie und Drogerien gegen die trockene Haut tun kann.

Ich gebe zu, als etwas dunklerer Hauttyp (nicht wirklich dunkel. nur dunkle Augen und Haare, was einen leicht getönten Hautton eben ganz natürlich macht) werde ich auch immer Sommer sehr leicht braun und bekomme sogut wie nie einen Sonnenbrand.
Doch manchmal ist man nach dem Sonnenbaden ganz schön verstört, vor allem, wenn man schnell aufsteht und eine Bewegung zuviel macht - und das Gesicht dann ganz schön rötlich und heiß ist.

Also habe ich nachgedacht: Joghurt hilft bei Sonnenbrand, vermischt mit Honig gegen trockene Haut. Doch Honig macht die Haut fettig, was ich dann auch nicht hervorrufen wollte. Minze jedoch entfettet und ist die perfekte Gegenzutat für den Honig. Und das 'crushed Ice' (kleine Eisstücke) erfrischt die Haut ungemein!

 Schnell zusammengerührt..!
Auf die Haut auftragen. Sieht nicht besonders lecker aus (obwohl der Duft von Minze einfach heeeeeeerrlich ist!), doch ist wirklich entspannend. Nach etwa 10 Minuten mit einem feuchten Tuch abnehmen und mit Eiswürfeln nachreinigen.
Die Haut glänzt danach ein bisschen, doch ist zart und weich und wirklich entspannt!

Drei kurze, weitere Tipps gegen trockene Haut, die ich während meiner Jahre so angesammelt habe:
1. Haferflocken mit heißem Wasser übergießen und warten, bis sie schön weich sind. Den Brei dann auf die Haut auftragen (egal welche Partien)
2. Olivenöl - ja, Öl! Sehr fettig, aber sehr hilfreich - vor allem gutes Öl, einfach in ein paar Tröpfchen auf die Hände verteilen und auf gewünschte Stellen tupfen/einmassieren.
3. Aloe Vera! - Bei Cremes und Co. auf den Inhaltsstoff 'Aloe Vera' achten. Hilft seeeehr gut! :)

Und eine nette Zeichnung für Sonnenbrände habe ich auf pinterest entdeckt, die ich auch noch mit euch teilen möchte! :-D

Eine süße Woche wünsch ich euch,
Coco ♥

Kommentare:

  1. erfrischende Idee und schöne Bilder ;)
    ....ob das mit Sojamilch auch klappt?....*grübel*

    Liebst
    Lena Sophie

    AntwortenLöschen
  2. Du verzauberst mich jedes Mal aufs Neue mit deinen Bildern! =) Die Anleitung ist toll..ich liebe nämlich Hausmittelchen für Haut und Haar. =) Den Tipp mit dem Eiswürfeln hinterher werde ich mir merken. =) Nach Gesichtsdampfbädern und Reinigungsmasken macht sich das bestimmt auch gut.

    Aaah Liebes deine Kommentare sind wie purer Zucker! *_* Danke danke danke :-* Ja ich muss zugeben das diese Anleitung dann doch etwas kniffliger war als meine Sonstigen. Aber zum Glück kann man etwaige Fehler leicht ausbesser, solang man keinen ultra starken Superkleber verwendet. ^^‘

    AntwortenLöschen

Ich liebe es, Kommentare zu lesen! Sie motivieren und inspirieren mich. Ich freue mich über jeden Gedanken, den ihr mit mir teilen möchtet und versuche, jedes Kommentar zu beantworten. Ihr seid wundervoll!

P.S. Wirklich dringendes bitte direkt an anna.chocolate@gmx.at
Danke!